Ga direct naar inhoud

FAQ

Weitere Informationen

Wo erfahre ich mehr über den Festungsgürtel von Amsterdam?
Unter www.stelling-amsterdam.nl finde Sie weitere Informationen auf Englisch und unter http://de.wikipedia.org/wiki/Stellung_von_Amsterdam auf Deutsch. Unter http://www.werelderfgoed.nl/nl/stelling-van-amsterdam.php finden sich Informationen zum Festungsgürtel von Amsterdam auf Englisch und auf Französisch.
Gibt es noch mehr Verteidigungslinien in den Niederlanden?
Ja, in den Niederlanden gibt es zahlreiche Verteidigungslinien, so unter anderem die Neue Holländische Wasserlinie, die Grebbelinie, die West-Brabantse Wasserlinie und die Maaslinie. Siehe auch http://nl.wikipedia.org/wiki/Lijst_van_verdedigingslinies
Wo finde ich weitere Informationen zum Weltkulturerbe der UNESCO?
Unter UNESCO Weltkulturerbe oder unter http://whc.unesco.org/ erfahren Sie Wissenswertes zum Weltkulturerbe der UNESCO

Übernachten

Kann ich in einem Fort auch übernachten?
Fort Resort Beemster ist ein Spa- und Wellnesszentrum mit eigenem Hotel und Restaurant und einer ganz besonderen, historische Atmosphäre. Siehe auch Wellness bij Fort aan de Nekkerweg.
Ich möchte gerne in der Umgebung des Festungsgürtels von Amsterdam übernachten. Wo finde ich gute Unterkünfte?
Hotelübernachtungen können Sie unter anderem buchen unter www.booking.com, und Zimmer in Bed & Breakfasts unter http://www.bedandbreakfast.nl/bed-and-breakfast-nl/

Freizeit und Erholung in Nordholland

Wo finde ich weitere Informationen zu Aktivitäten und Veranstaltungen in der Umgebung?
Unter www.noord-holland.com finde Sie Informationen und einen Veranstaltungskalender der Provinz Nordholland. Geschichtliche Informationen zur Umgebung des Festungsgürtels gibt es im Archiv der Provinz Nordholland: www.noordhollandsarchief.org
Touristische Informationen sind bei den VVV-Touristeninformationen erhältlich und u. a. auch unter: www.vvvkopvannoordholland.nl

Verleih

Wo kann ich Fahrräder leihen?
http://fietsliefhebber.tripod.com/id4.html und http://www.ertussenuit.com/links/22-1-1.htm geben eine Übersicht von Fahrradverleihen in der Provinz Nordholland.
Wo kann ich ein Boot leihen?

Öffentliche Verkehrsmittel

Sind die Forts auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar?
Allgemeine Informationen zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie unter: www.9292.nl, für den Bahnreiseverkehr unter www.ns.nl und Informationen zu Busfahrten www.connexxion.nl (Niederländisch).
Wie kann ich meine Anfahrtsroute zu den Forts mit dem eigenen Auto am besten planen?
Sie können Ihre Reise unter anderem mit folgenden (niederländischen) Routenplanern planen: www.routenet.nl und der niederländischen http://route.anwb.nl/routeplanner/ und http://routes.tomtom.com/

Reiseführer

Wie finde ich einen Deutsch oder Englisch sprechenden Guide?
Auf der Website http://www.guidor.nl/gidsen/ sind professionelle Guides aufgeführt.

Festungsgürtel von Amsterdam

Wie kann ich am besten den für mich richtigen Teil des Festungsgürtels für einen Besuch auswählen? Welche Suchkriterien stehen zur Verfügung?
Unsere nach Themen sortierten Tipps zum Festungsgürtel sollen Ihnen die Auswahl erleichtern:
Erholung in der Natur
Kulturelle Highlights besuchen
Entspannen und Genießen einmal anders
Unterwegs mit Kindern
Die Geschichte kennenlernen
Welches ist das schönste Fort von allen?
Wir können natürlich nicht für Sie entscheiden, welches das schönste Fort der Stellung von Amsterdam ist. Aber vielleicht helfen Ihnen die Bewertungen anderer Besucher zu den verschiedenen Forts, die Sie hier http://test.stellingvanamsterdam.nl/de/entdecken/gaumlstebuch lesen können.
Ich möchte den Festungsgürtel von Amsterdam gerne mit Kindern besuchen. Welche Forts eignen sich am besten für einen Besuch mit Kindern?
Die Abschnitte Aktivaten mit Kindern und Der Festungsgürtel von Amsterdam für Kinder bieten Informationen zu einem Besuch der Festungen mit Kindern.
In welchen Forts gibt es Cafés oder Restaurants?
Es gibt mehrere Forts mit einem Café oder Restaurant. Unter essen und trinken  finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema
Finden bei den Forts des Festungsgürtels auch Veranstaltungen statt?
Neben den zahlreichen Besichtigungsmöglichkeiten der Forts gibt es in den Festungen auch jedes Jahr unterhaltsame Veranstaltungen. Dann werden zusätzliche Forts für Besucher geöffnet, und man kann Theatervorstellungen, Musikauftritte und andere spannende Aktivitäten für Jung und Alt besuchen. Darüber hinaus gibt es Ausstellungen, Kunstmärkte sowie authentische Inszenierungen geschichtlicher Ereignisse (Reenactments). Einige dieser Veranstaltungen finden jedes Jahr statt: ‚Seizoensopening’ (Saisoneröffnung), ‘Festival Op de Bres’ und ‘Stellingmaand’ (Monat der Stellung von Amsterdam).
Wo finde ich Informationen zu Pflanzen und Tieren rund um den Festungsgürtel von Amsterdam?
Die Festungen der Stellung von Amsterdam befinden sich inmitten wunderschöner Natur mit reicher Flora und Fauna. Unter Nationale landschaft finden Sie Informationen zu den Tieren und Pflanzen in der Umgebung der Festungen.
Zu welchen Zeiten sollte man die Festungen am besten besuchen?
Einige Forts sind von April bis Oktober regelmäßig für Besucher geöffnet. Im Winter sind die meisten Festungen für Besucher geschlossen. Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten finden Sie unter Die günstigsten Zeiten für Besucher.
Weshalb sind nicht alle Teile des Festungsgürtels für Besucher geöffnet?
Weil manche Festungen anderweitig genutzt werden und sie heute beispielsweise als Firmensitze dienen oder weil sich die Festungen in Privatbesitz befinden. Andere Forts des Festungsgürtels sind aus Sicherheitsgründen oder wegen der Gefahr von Beschädigungen nicht für Besucher zugänglich. In Die festung auf der Karte erfahren Sie, welche Forts Sie besuchen können.
nach oben

Festungszugang auf einem höher gelegenen Gelände, einem Weg, (Bahn-)Damm oder Wasserweg, der durch Inundierungsgebiet (Land, das zu Verteidigungszwecken geflutet werden kann) führt.

Stellung, in der sich zurückziehende Truppen aufgenommen werden können.

Auch ‚Bollwerk’ genannt. Fünfeckiger Anbau, von dem aus flankierendes Feuer abgegeben werden kann.

Mehrere Geschütze, die zu einer Einheit zusammengefügt werden.

Als ‚bombensicher’ werden Gebäude bezeichnet, die durch Mauerwerk, Beton oder Erdaufschüttung vor feindlichem Geschützfeuer gesichert sind.

Mit hochexplosivem Sprengstoff gefüllte Granate.

Geschützter Ort, von dem aus der Feind beschossen werden kann.

Auch ‚Dammbalkenschleuse’ genannt. Provisorisches Wehr, das durch Aufeinanderstapeln von Balken in Aussparungen erstellt wurde, um eine Inundierung (Unterwassersetzung) zu verhindern.

Tabelle, die neben der Geschützöffnung angebracht wurde, um die Bediener eines Geschützes über die Zielabstände und die damit zusammenhängenden Einfallswinkel der Geschütze zu informieren

Wasserreinigungsanlage, mit der das Trinkwasser von Eisen befreit und so qualitativ verbessert wird.

Gesetz vom 18. April 1874, in dem diejenigen Festungswerke bestimmt wurden, die zur Landesverteidigung eingesetzt werden sollten.

Großes Flankement: unterstützendes Feuer zu den Nebenforts Kleines Flankement: Feuer, das auf die eigene Umgebung des Verteidigungswerkes gerichtet ist.

Breiter Verbindungsweg, der durch einen Erdwall vor dem Feind geschützt war und zum Transport von Material und Soldaten genutzt wurde.

Sammelbegriff für Feuerwaffen

Gezielte Flutung eines Gebietes zum Schutz vor dem Feind

Auch ‚Einlaufschleuse’. Schleuse, über die Wasser in ein bestimmtes Gebiet eingelassen werden kann

(Tiefer) Anbau in einer Gracht, von dem aus flankierendes Feuer abgegeben werden kann.

Raum, der vor feindlichem Beschuss geschützt und mit einer Schießscharte ausgestattet ist, hinter der eine Schusswaffe aufgestellt wird

Vom Feind abgewandte Seite eines Verteidigungswerkes.

In den Forts des Festungsgürtels von Amsterdam ist dies eine Kasematte, von der aus großes und kleines Flankement abgegeben werden kann.

Gesetz vom Januar 1853, in dem bauliche Einschränkungen hinsichtlich des Baus in der Nähe von Festungsanlagen – den so genannten 'verbodenen kringen' oder 'verbotenen Kreisen – verankert wurden. Durch diese wurden freie Schussfelder gewährleistet.

Gestell für eine Waffe.

Linear angelegte Einheit von Verteidigungswerken.

Batterie, die sich in unmittelbarer Nähe eines Verteidigungswerkes befindet und die Aufgaben dieses Verteidigungswerkes ausführt

Batterie, die hinter Panzerplatten aufgestellt wird.

Fort mit einer oder mehreren Geschützaufstellungen.

Drehbare, gepanzerte Geschützaufstellung.

(Hölzerner) Lagerraum zur Aufbewahrung von Artillerie- und Pioniermaterialien.

Teil eines Heeres, das unter anderem mit dem Bau provisorischer und fester Verteidigungswerke betraut ist. Die niederländische Bezeichnung 'Genie' (Pioniertruppe) ist von dem französischen Wort ‚Ingenieur’ abgeleitet.

Geschütz für frontalen Beschuss auf große Distanz, direkt auf die feindliche Stellung gerichtet.

Einfaches (provisorisches) Verteidigungswerk mit geringer Bemannung.

Unterirdischer, bombensicherer Verbindungsgang.

Letzter Zufluchtsort für die Verteidiger innerhalb eines Verteidigungswerks, der selbstständig verteidigt werden kann.

Bombensicherer Aufbewahrungsort für Geschütz oder anderes wichtiges Material.

Teil eines Geländes, das beschossen wird.

Offener Innenraum in einem Fort

Grundriss oder Karte.

Panzerkuppeln, die zur Beschießung nach oben gehoben und danach wieder versenkt werden können, sodass sie für den Feind unsichtbar bleiben

Erdaufschüttung um ein Verteidigungswerk herum, ausgestattet mit einer Brustwehr.